Seyran Ates – Ibn Rushd-Goethe Moschee: Brauchen mehr Unterricht über Religionen und Weltanschauungen

17
Teilen Sie dieses Video - erstmals veröffentlicht am 5. Dezember 2017 auf
Facebooktwittergoogle_plusmail

Anlässlich des Mediengipfels 2017 in Lech fordert die Mitbegründerin der liberalen Ibn Rushd Goethe Moschee Berlin, Seyran Ates, eine intensivere Auseinandersetzung mit Religionen und Weltanschauungen in unseren Schulen.

Wenn der Islam – bzw. alle anderen Religionen auch – zu Europa gehören wollen, müssen sie den Vorrang der Menschenrechte sowie der nationalen Gesetzgebungen vor religiösen Gesetzen akzeptieren.  

Linktipps: Ibn Rushd-Goethe Moschee; STOPP EXTREMISM

Tag