Geschlossene Banken: Griechen setzten auf Bitcoins

617
Published on 10. Juli 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Wegen geschlossener Banken und Kapitalverkehrskontrollen setzen immer mehr Griechen auf die Internet-Währung Bitcoin. Der Umsatz der deutschen Bitcoin-Handelsplattform Bitcoin.de mit griechischen Kunden habe sich in kurzer Zeit verdreifacht, so Bitcoin.de-Vorstand Oliver Flaskämper.

Der Kurs von Bitcoins ist in den vergangenen Tagen gestiegen, neben der Griechenland-Kriese wird dies auch auf die Börsenturbulenzen in China zurückgeführt.

Linktipp: Bitcoin.de

Tag