Russland-Experte Astrov: EU-Sanktionen zeigen bis jetzt nur wenig Wirkung

602
Published on 22. Juni 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Die EU hat ihre Wirtschaftssanktionen gegen Russland bis Ende Jänner 2016 verlängert. Bis dato hätten diese aber eher Russlands Führung gestärkt, erklärt Vasily Astrov vom Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche.

Sanktionen gegen Russland würden – wenn überhaupt – erst nach sehr langer Zeit wirken. Die gegenwärtige Lage zwischen dem Westen und Russland sei derzeit äußerst spannungsgeladen, viel deute auf einen neuen Kalten Krieg hin. Im Konflikt in der Ukraine erwartet Astrov zudem eine weitere Eskalation.

Linktipp: Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche – Länder-Expertise Russland (englisch)

Tag