Sonja Ablinger / Frauenring – OÖ Koalitionsverhandlungen: „Macho-Land“ Oberösterreich

799
Teilen Sie dieses Video - erstmals veröffentlicht am 21. Oktober 2015 auf
Facebooktwittergoogle_plusmail

Erstmals seit 1995 werden in der oberösterreichischen Landesregierung keine Frauen vertreten sein. Sonja Ablinger, Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings, dazu – und zur neuen schwarz-blauen Regierungskoalition in Oberösterreich.

Oberösterreich hat eine Proporzregierung. Das bedeutet, dass es neben den von der ÖVP und der FPÖ gestellten Landesräten auch einen sozialdemokratischen und einen grünen Landesrat mit aktiven politischen Funktionen geben wird. Diese werden höchstwahrscheinlich von den Parteivorsitzenden der Oppositionsparteien besetzt, welche – wie die Landesräte der Regierungsparteien – Männer sind. Die bisherige ÖVP-Landesrätin Doris Hummer war in einer Kampfabstimmung parteiinternen Gegnern unterlegen und muss ihren Regierungssessel räumen.

Linktipp: Österreichischer Frauenring

Tag