Wiener Tierschutzverein ruft zu Boykott gegen Rumänien auf

240
Published on 16. Juni 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Laut Wiener Tierschutzverein werden in Rumänien Straßenhunde von Hundefängern gegen Geld gefangen und anschließend brutal getötet. Madlaine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereines, ruft deshalb zum Boykott von rumänischen Waren und Urlaubsorten auf.

Seitens des Wiener Tierschutzvereines sei man immer um Dialog und um eine konstruktive Lösung bemüht gewesen. Da die Situation von Straßenhunden in Rumänien nach wie vor „katastrophal“ sei und bislang nichts passiert sei, fordert man nun Boykottmaßnahmen.

Linktipp: Wiener Tierschutzverein

Tag