Elektromobilitäts-Pionier SMATRICS setzt auf Steuerreform

453
Published on 1. Juli 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Der Anbieter von Ladestationen für Elektro-Autos SMATRICS verspricht sich von der Steuerreform zusätzliche Impulse für einen kleinen, aber rasch wachsenden Markt. Die technische Entwicklung sei rasant, erklärt SMATRICS-Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer.

Käufer von Elektro-Autos zahlen wie bisher keine Normverbrauchsabgabe (NOVA) und keine motorbezogene Versicherungssteuer. Durch die Steuerreform werden Elektro-Autos jetzt für Unternehmen vollständig von der Vorsteuer absetzbar. Dazu kommt: Mitarbeiter, welche als Dienstwagen ein Elektro-Auto fahren, sparen sich im Schnitt mehrere hundert Euro an Steuern, weil sie von der Sachbezugsregelung – welche für herkömmliche Firmenfahrzeuge gilt – ausgenommen sind.

Linktipp: SMATRICS

Tag