Grazer Startup Xcessity gewinnt mit „KinesicMouse“ US-Hauptpreis für Barrierefreiheit

440
Published on 4. August 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Das Grazer Startup Xcessity hat mit KinesicMouse, einer Software zur handlosen Bedienung von Computern, den Hauptpreis sowie einen weiteren Preis der amerikanischen Connect Ability Challange gewonnen. Xcessity-CEO Markus Pröll dazu:

Die Connect Ability Challenge ist ein vom Telekommunikationskonzern AT&T und von der Universität von New York (NYU) gemeinsam veranstalteter Bewerb für Informations- und Kommunikationstechnologien für Menschen mit Behinderung.

Linktipps:

Xcessity

Connect Abililty Challenge

Tag