EU – Atom-Subventionen: Global 2000 über die Hintergründe der Klage

614
Published on 24. Juni 2015 by
Facebooktwittergoogle_plusmail

Österreich steht jetzt an der Spitze einer Klagswelle gegen die Entscheidung der EU-Kommission, staatliche Subventionen für das britische Atomkraftwerk Hinkley Point zu genehmigen. Global 2000 Anti-Atom Experte Reinhard Uhrig über die Hintergründe der Kommissions-Entscheidung.

Laut Global 2000 ist die durch die scheidende EU-Kommission im Oktober 2014 in letzter Minute verabschiedete Genehmigung für eine Subventionierung von Hinkley Point klar wettbewerbsverzerrend. Die Klage der Republik Österreich habe laut Reinhard Uhrig demnach sehr gute Chancen. Sollte die Klage keinen Erfolg haben, dürften auch andere EU-Länder den Ausbau von Atomkraftwerken mit staatlichen Mitteln fördern.

Linktipp: Global 2000 – Hinkley Point Klage

Tag