Verwaltungsgericht verbietet Gründung von Sterbehilfe-Verein

360
Teilen Sie dieses Video - erstmals veröffentlicht am 10. Juni 2015 auf
Facebooktwittergoogle_plusmail

Der Verein „Letzte Hilfe“ hätte todkranken Menschen beim Freitod unterstützen sollen. Nach der Entscheidung des Wiener Verwaltungsgerichts kritisiert Eytan Reif, Sprecher der Initiative Religion ist Privatsache, das österreichische Parlament scharf.

Nun soll der Verfassungsgerichtshof entscheiden, ob die Gründung eines Vereins, der Menschen „assistierte Sterbehilfe“ anbietet, Rechtens ist.

Linktipp: Initiative Religion ist Privatsache

Tag